ASTRA®

Unübertroffene Software für die Trennung und Charakterisierung von Makromolekülen und Nanopartikeln
 

ASTRA

Verwandeln Sie Ihre Daten in Ergebnisse - mit der einzigartigen ASTRA Lichtstreusoftware.

Die leistungsfähigste und vielseitigste Software für die Charakterisierung von Makromolekülen und Nanopartikeln mittels Mehrwinkel- und Dynamischer Lichtstreuung.

  • Maximieren Sie Ihre Produktivität durch automatische Verarbeitung mehrerer Sequenzen, HPLC-Integration und der One-Click MW-Funktion von ASTRA.
  • Nutzen Sie die Vorteile der integrierten Steuerung von Agilent-Systemen oder die Unterstützung von Waters Empower-Sequenzen.

ASTRA bietet diverse Optionen für grundlegende und erweiterte Analysen, einschließlich kundenspezifischer Berichte und eines optionalen „21 CFR Part 11“-konformen Sicherheits- und Datenbankpaket.

ASTRA vereinfacht die MALS- und DLS-Analyse erheblich, sodass Sie schnell und genau molare Masse, Größe, Konformation, Konjugation und weitere wichtige physikalische Parameter beurteilen können.

Mit jeder Analyse liefert ASTRA die quantitativen Unsicherheiten der Ergebnisse, die bloße Zahlen in Wissenschaft verwandeln.


ASTRA Funktionen und Merkmale

Auf diesen Seiten haben Sie die Möglichkeit, mehr über die vielen Merkmale und Funktionen von ASTRA zu erfahren, die es zur leistungsstärksten und vielseitigsten Software für die Charakterisierung von Makromolekülen und Nanopartikeln mittels Mehrwinkel- und Dynamischer Lichtstreuung macht.

One-Click MW

One-Click MW

Verlieren Sie keine Zeit - von der Probe zum Ergebnis mit einem Klick. Weiterlesen...

 


Ein Klick: Von der Probe zum Ergebnis

One-click MW

 
ASTRA erhöht die Produktivität für Routineanalysen

Die Durchführung einer SEC-MALS-Analyse war noch nie so einfach. Die One-Click MW-Funktion von ASTRA führt eine komplette Methode aus mit einem einzigen Mausklick.

Klicken Sie auf Run Default und ASTRA wird:

  • Die Datenerfassung mit Ihrer HPLC synchronisieren
  • Die Daten automatisch prozessieren zur Bestimmung von Mw und Radius
  • Benutzerdefinierte Berichte und Diagramme generieren
  • Die nächste Messung vorbereiten

run-default-button

Method Builder

Der „Method Builder“ von ASTRA vereinfacht die Erstellung von Methoden für die gängigsten Protein- und Polymeranalysen in drei intuitiven Schritten:

  • Wählen Sie Probenart aus
  • Wählen Sie die Instrumente aus
  • Geben Sie Proben- und Laufparameter ein

Speichern Sie dann die Methode, beladen Sie die Probenschleife oder den Auto-Sampler, klicken Sie auf „Run Default“ und kehren Sie später zurück, um die MW-Ergebnisse im Abschlussbericht zu erfahren.

Freiheit zum Erforschen

Mit ASTRA sind Sie nie auf Standardmethoden oder Standardverfahren festgelegt. Sie haben immer* Zugriff auf jeden Parameter und Verarbeitungsschritt, um zu überprüfen, zu validieren und zu verbessern.

*Ausgenommen Netzwerkkonten, bei denen der Zugriff im Rahmen der „21 CFR Part 11“-konformen Datenaufnahme (ASTRA Security Pack) eingeschränkt ist.

Der Kurve voraus

Wenn Sie Fachwissen und Vertrauen aufgebaut haben und zu komplexen Analysen übergehen, können Sie mit ASTRA die Ergebnisse der automatischen Verarbeitung durch Feinanpassungen der Peakauswahl, der Basislinienspezifikation, der Detektorauswahl und anderer Einstellungen verfeinern.


Eine komplette SEC-MALS-Lösung

Vollständige digitale Synchronisation zwischen Ihrem HPLC-System, den Wyatt-Detektoren und ASTRA:

  • Minimiert Benutzerfehler
  • Führt SEC-MALS in einer einzigen, vertrauten Umgebung aus
  • Spart Zeit und Geld

Das ASTRA-Modul „HPLC CONNECT“ arbeitet mit Standard-HPLC-Hardware von Agilent, einschließlich Pumpen, Autosampler, Säulenöfen, UV/Vis-Detektoren und Fraktionssammlern.

HPLC Manager

Integrierte HPLC-Steuerung mit HPLC CONNECT

Überlassen Sie ASTRA die Kontrolle Ihrer HPLC für eine mühelose Synchronisation zwischen Injektionen und Datenerfassung. ASTRA macht eine zweite Software zur Steuerung der HPLC überflüssig. HPLC-Module werden zusammen mit Wyatt-Detektoren in einer gemeinsamen Experimentkonfiguration aufgeführt, und Schlüsselparameter wie Vialposition, Injektionsvolumen und Flussrate werden in der ASTRA-Sequenz festgelegt.


Digitale Signalerfassung

HPLC CONNECT steuert UV/VIS-Detektoren direkt in ASTRA. Stellen Sie UV-Parameter ein und erfassen Sie alle Signale digital, ohne dass eine zusätzliche externe Verkabelung erforderlich ist. Wählen Sie bis zu zwei UV-Kanäle für die Analyse aus auch nach der Erfassung.

HPLC Manager

HPLC CONNECT: Ihr Dashboard

Die Anwendung HPLC DASHBOARD steuert und überwacht HPLC-Module wie Pumpen, Säulenöfen, UV-Detektoren und Autosampler direkt vom Desktop aus.


Daten mit Leichtigkeit verarbeiten

ASTRA wurde von Grund auf für die Verarbeitung großer Datensätze entwickelt und verfügt über die Werkzeuge, die Sie für die Verarbeitung und Berichterstellung von Sequenzen mit vielen Proben, einschließlich Replikaten, benötigen. Dank der „One-to-Many“-Übertragungsfunktion können Sie sich auf Ihre Ziele konzentrieren und die Arbeit dem Computer überlassen.

EASI-Tabelle

Alles, was Sie brauchen, auf einen Blick.

Vergleichen Sie schnell mehrere Datensätze mit der „EASI“-Tabellenfunktion, um die Stabilität und Zusammensetzung der Analyten zu beurteilen. Die Tabellendaten können in eine Vielzahl von Formaten exportiert oder in Ihre bevorzugte Textverarbeitungs- oder Tabellenkalkulationssoftware übertragen werden.

Individuell anpassbar.

Legen Sie fest, welche Daten in der „EASI“-Tabelle angezeigt werden sollen, sowie das Format und die Genauigkeit, die für die Anzeige der Werte verwendet werden. Wählen Sie zwischen prozentualen oder numerischen Unsicherheiten oder blenden Sie diese aus, wenn nicht erwünscht.

EASI Table

Sequenzverarbeitung

Sammeln Sie Daten, wie im Schlaf.

Sequenzen werden verwendet, um die automatische Erfassung von Daten sowie Systemfunktionen zu spezifizieren und zu steuern. Eine Sequenz kann mit der Standardmethode konfiguriert oder es kann für jede Probe eine unterschiedliche Methode angegeben werden. Sequenzen können auch Wartungsprozeduren nach der Datenaufnahme durchführen, wie z. B. die Ausführung des COMET-Flusszellenreinigers, das Ausschalten der UV-Lampe oder das Umschalten des Orbit in den Lösungsmittel-Recycling-Modus.

Sequence

In der „Proben“-Ansicht ist es möglich, Probenparameter während des Laufs zu ändern, Proben hinzuzufügen, Erfassungszeiten zu ändern oder Proben zu überspringen.


Lassen Sie Ihren Computer die Arbeit machen.

Mit ASTRA können Sie ein Experiment nach Ihren Wünschen bearbeiten und automatisiert die gleichen Einstellungen und Analyseschritte auf eine beliebige Anzahl weiterer Dateien anwenden. Sie können schnell und einfach festlegen, welche Parameter Ihres „Ursprungs“-Experiments in die Zielexperimente übernommen werden sollen.

Processing

Sobald die Verarbeitung abgeschlossen ist, sind Ihre resultierenden Dateien vollständig analysiert und können überprüft werden.


Unerreichte Analysemöglichkeiten

ASTRA Main Screen

Basierend auf über 40 Jahren Forschung und Entwicklung im Bereich Lichtstreuung bietet ASTRA eine unübertroffene Bandbreite an Analysefunktionen. ASTRA nutzt die Vorteile moderner Multicore-Computer voll aus und verarbeitet Daten mit hoher Geschwindigkeit und überragender Genauigkeit. ASTRA ist in 64-Bit- und 32-Bit-Version erhältlich.

Bestimmung der molaren Masse

Molare Masse mit Lichtstreuung bestimmen

Lichtstreuung ist die einzige Möglichkeit, die molare Masse von Makromolekülen in Lösung sowohl genau als auch schnell zu bestimmen.
Weiterlesen

Verteilungen

Molare Masse und Größe werden über Peaks in einem Chromatographielauf bestimmt, wobei zahlenmittlere-, gewichtsmittlere,- und zentrifugenmittlere molare Masse berechnet werden. ASTRA unterstützt auch die Visualisierung der Verteilung dieser Messgrößen. Dies ist entscheidend, um zu beurteilen, welcher Probenanteil in einen bestimmten Molmassen- oder Größenbereich fällt. Weiterlesen...

Analyse von Proteinkonjugaten und Copolymeren

Wenn Sie über einen RI-Detektor, einen UV-Detektor und einen Lichtstreudetektor verfügen, können Sie die molare Masse, die Größe und die relativen Fraktionen von Copolymeren und Proteinkonjugaten direkt ermitteln. Weiterlesen

Virale Vektor-Analyse

Die leistungsstarke Kombination von SEC-MALS-UV-UV oder SEC-MALS-UV-RI mit ASTRA ermöglicht die Bestimmung von drei kritischen Qualitätsattributen in einem einzigen Assay: Partikelkonzentration, Kapsidgehalt und Aggregation.
Weiterlesen

Partikelanzahl

Es ist möglich, die Größe und Partikelanzahl einer Probe nur mit dem Lichtstreudetektor zu messen. ASTRA unterstützt mehrere Modelle zur Bestimmung der Größe eines Makromoleküls allein auf der Grundlage der Winkelabhängigkeit der Lichtstreuintensität.
Weiterlesen

Molekulare Konformation

Die Form von Molekülen kann anhand der molaren Masse und des rms-Radius der Probe beurteilt werden. Weiterlesen

Verzweigung

ASTRA beinhaltet komplexe Verzweigungsberechnungen zur Beurteilung der Verzweigungseigenschaften einer Polymerprobe. Weiterlesen

Viskosimetrie

ASTRA bietet auf Grundlage der mit einem ViscoStar® erfassten differentiellen Viskositätsdaten diverse Analysemöglichkeiten. Bestimmen Sie Mark-Houwink-Sakurada-Parameter, den hydrodynamischen Radius und mehr. Weiterlesen

Molare Masse über konventionelle und universelle Kalibrierung

Schlagen Sie eine Brücke zwischen alten konventionellen und universellen Kalibrierungsergebnissen und moderner, absoluter Lichtstreuanalyse. Weiterlesen

Online-DLS

Wenn Sie eine der Optionen für Online-DLS installiert haben, können Sie Ihre Datenanalyse zur Bestimmung von translationaler Diffusion und des entsprechenden hydrodynamischen Radius Ihrer Proben erweitern. Weiterlesen

DLS-Batch: Kumulanten- und Regularisierungsanalyse

Bestimmen Sie die translationale Diffusion und den entsprechenden hydrodynamischen Radius Ihrer unfraktionierten Proben. Weiterlesen

Messungen des zweiten Virialkoeffizienten (A2)

Der zweite Virialkoeffizient (A2) ist ein Maß für die makromolekulare Selbstwechselwirkung und die Wechselwirkungen zwischen Lösung und Lösungsmittel. Er ist einer der wenigen Parameter, die zur Vorhersage von Kristallisationseigenschaften eines Proteins verwendet werden können. Weiterlesen

dn/dc und UV-Extinktionskoeffizienten-Bestimmung

Während dn/dc und UV-Extinktionskoeffizienten für viele bestehende Substanzen dokumentiert sind, müssen sie für neuartige Proben experimentell bestimmt werden. ASTRA bietet Analysefunktionen zur Messung dieser kritischen Parameter. Weiterlesen

Absorptionskorrektur

Wenn eine Probe Licht bei der Wellenlänge des MALS-Lasers absorbiert, werden die Molmassenberechnungen verfälscht. ASTRA nutzt das Signal des Forward-Monitor-Detektors, der in allen Wyatt MALS-Geräten verfügbar ist, um die durch die Probenabsorption verursachte Laserabschwächung zu bestimmen und das Streulichtsignal zu korrigieren. Auf diese Weise wird eine exakte Messung der molaren Masse gewährleistet, selbst wenn Absorption vorliegt. Weiterlesen...

Korrektur der Bandenverbreiterung

ASTRA's zuverlässige Korrektur der Bandenverbreiterung berücksichtigt Interdetektor-Dispersionseffekte, um Ihnen genaueste Ergebnisse zu liefern. Weiterlesen

Basislinien-Subtraktion

Bestimmte Analysetechniken, wie z.B. FFF oder Ionenaustausch-Chromatographie, verursachen große Änderungen in den Brechungsindex- und Viskositätsmessungen, wenn die Flussraten während des Laufs geändert werden. Dies kann die korrekte Analyse der Daten erschweren, da die RI- und Viskositätsänderungen aufgrund von Fluss- und Druckänderungen die durch die Probe verursachten Änderungen überdecken. ASTRA bietet einen Mechanismus, um einen Lauf ohne Probe (einen „Blank“) von einem Probenlauf zu subtrahieren, um die probenspezifischen Signaländerungen zu ermitteln. Weiterlesen

Peak-Statistik

Analysieren Sie die Leistung Ihrer Säule und Ihres Chromatographie-Systems mit den in ASTRA integrierten Reports für Trennstufen, Peakbreite und Asymmetriefaktor. Weiterlesen

Fehler-Analyse

Software von Wyatt Technology wird von Wissenschaftlern für Wissenschaftler entwickelt. In ASTRA wurde von Grund auf für die korrekte Berechnung und Weitergabe von Unsicherheiten geachtet. Dies stellt sicher, dass unsere Ergebnisse Publikationsqualität besitzen. Weiterlesen

Modernste Technologie

Wyatt Technology ist bestrebt, die makromolekulare Charakterisierung auf ein neues Niveau zu heben. Daher schützen wir unsere neuesten Entwicklungen als geistiges Eigentum. Die Algorithmen in ASTRA sind auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Analyse und wurden entweder patentiert oder sind zum Patent angemeldet. Details finden Sie auf unserer Seite Patente.


Reporting auf dem neuesten Stand der Technik

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Analyseberichte mit dem Report Designer von ASTRA. Mit nur wenigen Mausklicks können Sie einstellen, welche Daten angezeigt und wie sie formatiert werden sollen. Fügen Sie Ihr eigenes Logo hinzu, fügen Sie persönliche Notizen ein oder fokussieren Sie sich auf einen einfachen Standardbericht, um sich auf das zu konzentrieren, was für Sie wichtig ist.

Report Designer

Einstellbares Logo und Zusammenfassung

Personalisieren Sie Ihre Berichte.

Zusätzlich zu den numerischen und inhaltlichen Auswahlmöglichkeiten, die der Report Designer bietet, können Sie in ASTRA ein Logo/-Bild festlegen und bestimmen, wo es angezeigt werden soll. Sie können den Titel sowie zusätzliche zusammenfassende Informationen oder Notizen angeben, die auf dem Bericht erscheinen sollen.

Personalisierte Datenauswahl

Wählen Sie Ihre Daten. Wählen Sie Ihre Formatierung.

Steuern Sie den Inhalt und die Darstellung Ihrer Berichte mit wenigen Mausklicks. Alle Daten, die während der Analyse generiert werden, können Sie mit einem Mausklick in Ihren Bericht einfügen.

 

Report Data Options

Vollständige numerische Formatierung

Wählen Sie Ihren Anzeigestil und die Genauigkeit.

Klicken Sie auf ein Ergebnis, und ASTRA präsentiert eine einfache Möglichkeit der Einstellung der numerischen Präzision und des Anzeigeformats des Ergebnisses. Ändern Sie schnell und einfach die Ergebnisse von Festkomma- zu wissenschaftlicher Notation, erhöhen oder verringern Sie die Anzahl der anzuzeigenden signifikanten Stellen oder legen Sie fest, ob Sie Unsicherheiten als numerische Werte oder als Prozentwerte anzeigen lassen möchten.

Formatting Results


ASTRA mit Security Pack wurde von Grund auf für die Konformität mit „21 CFR Part 11“ entwickelt und macht die Konformität zusammen mit IQ/OQ-Dokumenten und -Verfahren komplett. Die Funktionen werden im Folgenden und ausführlicher im White Paper ASTRA Security Pack for 21 CFR (11) Compliance beschrieben.

  21 CFR Part 11 White Paper

Datensicherheit und -integrität

„21 CFR Part 11“ verlangt, dass elektronische Daten dauerhaft sind und dass alle Änderungen an den Daten in einem Audit Trail aufgezeichnet werden. ASTRA setzt zwei Methoden ein, um dies zu gewährleisten:

  • Alle von ASTRA im Security-Pack-Modus erzeugten Daten und Audit-Trails werden in einer sicheren, ODBC-kompatiblen Datenbank gespeichert. Die Datenbank kann zur automatischen Sicherung durch die IT-Abteilung in ein Netzwerk eingebunden werden. Dadurch wird sichergestellt, dass die Daten nicht verloren gehen und dass alle Änderungen an den Daten mit einem Audit-Trail in derselben Datenbank verknüpft werden.
  • Verschlüsselte Prüfziffern: Jeder Eintrag in der Datenbank hat eine verschlüsselte Prüfziffer. ASTRA verwendet diese Prüfziffer, um zu verifizieren, dass die Daten, die aus der Datenbank gelesen werden, seit dem letzten Schreiben nicht verändert wurden, und um den Benutzer über jede Datenbeschädigung oder jeden Versuch, die Daten zu ändern, zu informieren.

Benutzer-Sicherheit

ASTRA Security

In einer vorschriftsmäßigen Installation ist der Systemzugang auf autorisierte Personen beschränkt. ASTRA mit Security Pack nutzt das Microsoft Windows-Sicherheitssystem, um eine Benutzerauthentifizierung zu ermöglichen:

  • Sichere Anmeldung - Um ASTRA mit aktiviertem Security Pack auszuführen, müssen Benutzer eine eindeutige Benutzer-ID und ein Passwort eingeben. Anmeldungen, Anmeldeversuche und Abmeldungen werden im System-Audit-Trail aufgezeichnet.

  • Microsoft Windows-Benutzerkonten und -Gruppen werden für die Sicherheit genutzt. Systemadministratoren erstellen vier spezifische Sicherheitsgruppen und ordnen dann vorhandene Microsoft Windows-Benutzer diesen Gruppen zu. Die Microsoft Windows-Benutzerkonten werden dann für die Anmeldung verwendet.

  • Es ist möglich, die Sicherheitsgruppen ASTRA oder DYNAMICS im Active Directory einzurichten, so dass netzwerkauthentifizierte Konten mit entsprechenden Berechtigungen ausgestattet werden können. Ein Benutzerkonto auf Domänenebene kann dann verwendet werden, um sich an jeder Instanz von ASTRA im Netzwerk anzumelden.

Berechtigungsstufen

Benutzerkonten können eine von vier Berechtigungsstufen haben:

  1. Administrator - Administratoren haben das Recht, alle Aktionen durchzuführen, einschließlich des Änderns von Datenbankverbindungen und des Löschens von Daten.

  2. Forscher - Forscher können neue Methoden erstellen und ausführen, Gerätekonfigurationseinstellungen ändern und Daten aus der Datenbank exportieren und importieren.

  3. Techniker - Techniker können nur vordefinierte Methoden ausführen, die von einem Forscher eingerichtet wurden. Techniker können Daten sammeln und einfache Verarbeitungen durchführen, aber keine Konfigurationseinstellungen ändern.

  4. Gast - Gäste haben nur Leserechte, um Audit-Protokolle und Daten anzuzeigen.

Audit Trails

ASTRA bietet zwei Ebenen von Prüfprotokollen zur unabhängigen Aufzeichnung aller Nutzeraktionen, die elektronische Datensätze erstellen, ändern oder löschen. Jeder Eintrag im Prüfprotokoll wird mit einem Zeitstempel versehen und zeichnet den Nutzer auf, der die Aktionen durchführt, sowie den Computer, auf dem die Aktionen ausgeführt wurden. Im Screenshot rechts wird die allgemeine Ansicht des Systemprotokolls zusammen mit einem Experimentprotokoll angezeigt.

Systemprotokoll

Das Systemprotokoll ist immer mit der Datenbank verbunden, in der die Daten gespeichert sind. Dieses Prüfprotokoll kann nicht von den damit verbundenen Daten getrennt werden. Das Systemprotokoll zeichnet Aktionen auf, wie z. B.:

  • Anmeldungen, Anmeldeversuche und Abmeldungen
  • Erstellung, Änderung und Löschung von Daten
  • Datenbankverbindungen und -trennungen
  • Import und Export von Daten aus der Datenbank

Experimentprotokoll

Jedes Experiment verfügt über ein separates Protokoll, das alle Aktionen innerhalb des Experiments aufzeichnet, die sich auf die Daten auswirken. Das Experimentprotokoll ist immer mit dem Experiment verbunden und kann nicht zurückgesetzt werden. Das Experimentprotokoll zeichnet Aktionen auf wie:

  • Änderungen der Gerätekonfigurationseinstellungen
  • Veränderte Analysemethoden
  • Aufzeichnung von Messdaten
  • Elektronische Signaturen in Bezug auf ein Experiment
  • Änderungen an Darstellungsmethoden

 

Elektronische Signaturen

Electronic Signature

Elektronische Signaturen können für alle in ASTRA erfassten Daten im Security Pack-Modus ausgeführt werden. Um eine elektronische Signatur durchzuführen, gibt der Benutzer zunächst eine Signaturkategorie (z. B. Verantwortung, Genehmigung oder Überprüfung) und eine Beschreibung an und gibt dann eine eindeutige Benutzer-ID und ein Passwort ein. Die elektronische Signatur wird in dem mit den Daten verknüpften Versuchsprotokoll ausgeführt und wird in dem verknüpften Bericht angezeigt.

Es können mehrere elektronische Unterschriften für ein Experiment geleistet werden. In den Ergebnissen kennzeichnet die Software alle elektronischen Signaturen, die vor der letzten Änderung durchgeführt wurden. Wenn die Datei während des Signierens gesperrt ist, sind weitere Änderungen in ASTRA untersagt. Fehlgeschlagene elektronische Signaturversuche werden im Systemprotokoll mit einem Alarmstatus zur sofortigen Benachrichtigung der Systemadministratoren aufgezeichnet.

Erlaubte Sequenzen erzwingen

Idealerweise sollte eine „21 CFR Part 11“-konforme Anwendung für die Qualitätssicherung in einem Fertigungsprozess nutzbar sein. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es notwendig, dass die Anwendung „betriebliche Systemprüfungen zur Durchführung der erlaubten Abfolge von Schritten und Ereignissen“ unterstützt. Mit anderen Worten, es sollte für einen Techniker in der Qualitätssicherung möglich sein, die Anwendung mit minimalen Eingaben und begrenzter Möglichkeit, die Ergebnisse durch falsche Entscheidungen zu beeinflussen, auszuführen.

ASTRA SP bietet eine Unterstützung für die Durchführung erlaubten Abfolgen durch die Methoden. Ein Benutzer mit der Berechtigungsstufe "Forscher" kann ein neues Experiment erstellen und es dann als Methode speichern. Ein Benutzer mit der Berechtigungsstufe Techniker kann die Methode nur zum Sammeln und Analysieren von Daten verwenden und kann keine Änderungen an der Methodenkonfiguration, der Analyse oder dem Ergebnisbericht vornehmen.

Mit der Methodentechnologie unterstützt ASTRA die Charakterisierung von Makromolekülen und Nanopartikeln in alltäglichen Fertigungs- und Qualitätssicherungsanwendungen.

Von Menschen lesbare Datensätze

Alle Daten, die ASTRA generiert, werden dem Benutzer in menschenlesbarer Form zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe leistungsstarker Datenexport- und Präsentationsfunktionen können alle Daten grafisch dargestellt, in Tabellen angezeigt oder als Text exportiert werden. Darüber hinaus sind ASTRA-Berichte anpassbar, um die relevanten Daten zu präsentieren, und können in das PDF-Format exportiert werden.

Validierung

Eingehende Qualifizierungs- und Betriebsqualifizierungsdokumente werden mit den ASTRA- und DYNAMICS-Sicherheitspaketen bereitgestellt, um die Validierung am Laborstandort sicherzustellen.

Darüber hinaus sind sowohl ASTRA als auch DYNAMICS vollständig validierte Produkte:

  • Die gesamte Softwareentwicklung erfolgt unter einem formellen Qualitätssystem, das ein standardisiertes Software-Lebenszyklusmodell verwendet.
  • Dokumentierte Tests und Rückverfolgung werden durchgeführt, um die Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Konsistenz der Funktionen zu demonstrieren.
  • Die Fähigkeit, geänderte oder ungültige Datensätze zu erkennen, ist eingebaut.

Wir begrüßen Audits des Softwareentwicklungs- und Wartungsprozesses durch qualifizierte Auditoren unserer Kunden.


Wyatt Software Systemanforderungen

Einzelheiten zu der von ASTRA benötigten Computerhardware und dem Betriebssystem finden Sie unter Anforderungen an den Host-Computer.